Gesangspädagogin, Opern- und Konzertsängerin

 
 
Nelly Palmer - Vita - Gesangspädagogin, Opern- und Konzertsängerin

Künstlerischer Lebenslauf

Persönliche Angaben:

Name: Palmer
Vorname: Nelly
Anschrift: Almelstraße 7
67067 Ludwigshafen
Telefon: 0179 / 6770740
Email: Bitte klicken
Homepage: nellypalmer.de
Geburtsdatum: 09.05.1979
Stimmfach: Lyrischer Sopran
Körpergröße: 172 cm

Ausbildung

1999-2003: Studiengang: Diplommusiklehrer, Hauptfach: Gesang
bei Prof. Katharina Dau an der Musikhochschule Mannheim
Diplom als Musikpädagogin für Gesang (1,0)
seit 2000: Zusatzstudiengang: Diplom-Künstlerische Ausbildung
Hauptfach: Gesang bei Prof. Katharina Dau an der Musikhochschule
Mannheim, Aufnahme in die Opernschule
2002-2005: Mitglied der Opernschule Mannheim, szenischer Unterricht bei Prof.
Jutta Gleue, Diplom als Opernsängerin (1,0)
2005-2007: Aufbaustudium zum Konzertexamen in Mannheim, Diplom-SO (1,0)

Auslandsaufenthalte: 1979-1988 Kasachstan
1998 USA (1.Monat)
2004 Italien (Intensivkurs)
Fremdsprachenkenntnisse:
Instrumente:
Russisch, Englisch, Italienisch
Klavier (14 J.) und Geige (9 J.)

Meisterkurse

2002: Meisterklasse bei Rudolf Piernay, Ruth Ziesack und Ulrich Eisenlohr
2003: Meisterklasse bei Maria Venuti
Meisterklasse bei Dietrich Fischer-Dieskau
2004: Meisterkurs bei Klesie Kelly und der Bachakademie Stuttgart
Meisterkurs bei Dietrich Fischer-Dieskau in Schwarzenberg
Meisterkurs bei Kammersängerin Reri Grist in München
Meisterkurs bei Helmut Deutsch in Mannheim
2005: Meisterkurs bei Anna Reynolds in Mannheim
2009: Meisterkurs bei Katharina Dau in Weinheim
2010: Meisterkurs bei Katharina Dau in Weinheim
2011: Meisterkurs bei Katharina Dau in Weinheim
2011:

Meisterkurs bei Claudia Eder in Neustadt a.d.Weinstr.

2014 Singing Summer mit Peer Boysen (Regie), Claudia Eder (Gesang), Wolfram Koloseus (Dirigat): La finta giardiniera/Mozart (Partie der Arminda) in Mainz

Wettbewerbe

2002: 2. Platz (ohne Vergabe des 1. Platzes) des Suder-Lied-Wettbewerbs
in Nürnberg
2003: 2. Platz beim Hochschulwettbewerb in der Sparte Schubert-Lied
2004: 1. Platz des Richard-Strauss-Wettbewerbs in München
2005: Finalistin des Kärntner Sparkasse Wettbewerbes
2005: Stipendium der Richard-Wagner-Gesellschaft
2006: Sonderpreis der Paul Lincke Gesellschaft
beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin
2011: Preis der "Wiener Freunde" beim Großen Internationalen Meistersingerwettbewerb Neustadt 2011

Engagements

Oktober2016

Walldorfer Musiktage
Ensemble Operone
Leitung: Timo Jouko Herrmann

Belinda
Purcell: Dido and Aeneas
(konzertant)

Februar 2016

Landestheater Schleswig-Holstein
Inszenierung: Marcus Hertel
Dirigat: Florian Erdl

Gräfin Almaviva
Mozart: Die Hochzeit des Figaros
seit Spielzeit 2015/16 TourneeOper Mannheim

Papagena
Hamleh/Köhler: Papageno und die Zauberflöte

Spielzeit 2013/2014: Opera mobile Luxemburg
Inszenierung: Sebastian Welker
Dirigat: Jonathan Kaell
Rosalinde
Strauss: Die Fledermaus
seit Spielzeit 2013/2014: Tourneeoper Mannheim

Aida Hamleh/Köhler: Aida und der magische Zaubertrank

seit Spielzeit 2012/2013: Tourneeoper Mannheim Violetta Hamleh/Köhler: Edgar, das gruselige Schlossgespenst   Der Kleine Prinz
Schapfl: Der kleine Prinz
Spielzeit 2011/2012: Landestheater Schleswig-Holstein
Dirigat: Peter Sommerer
Inszenierung: Henning Bock
Auguste
Blacher: Preußisches Märchen
Spielzeit 2011/2012: Tourneeoper Mannheim Bella
Hamleh/Köhler: Bellas fabelhafte Reise
Sängerin
Hamleh/Mohr: Tim und Tam im Opernland
September 2011/Februar 2012: Landestheater Detmold
Inzenierung: Hinrich Horstkotte
Dirigat: Matthias Wegele
Gräfin Almaviva
Mozart: Die Hochzeit des Figaro (deutsch)
Februar-Mai 2011: Saalbau Neustadt, zu Gast bei der Opernschule Mannheim
Inzenierung: Urs Haeberli
Dirigat: Cosima Osthoff
Blanche
Poulenc: Die Gespräche der Karmeliterinnen (deutsch)
Spielzeit 2009/2010: Stadttheater Bremerhaven
Dirigat: Richard Flecher
Inszenierung: Markus Hertel
Dirigat: Stephan Tetzlaff
Insz.: Anette Leistenschneider
Dirigat: Richard Flecher
Inszenierung: Sarah Kohrs
Gräfin Almaviva
Mozart: Figaros Hochzeit (deutsch)
Anna
Verdi:Nabucco (ital.)
Fennimore
Weill: Silbersee
Sommer 2009: Insel Ibiza, Palacio de Congresos
Inszenierung: Armin Heinemann
Mimi
Puccini: La Boheme (ital.)
Okt./Nov. 2008: Staatstheater Nürnberg
Dirigat: Philipp Pointner
Inszenierung: Helen Malkowsky
Modistin
Strauss: Rosenkavalier
Sommer 2008 : Ludwigsburger Festspiele
Leitung: Graham Cox
Inszenierung: Dagny Müller
Cendrillon
Viardot: Cendrillon(deutsch)
Spielzeit 2007/08 : Mitglied des Internationalen
Opernstudios am Staatstheater
Nürnberg
Cendrillon
Viardot: Cendrillon
Maria Bellacanta
Lund: Hexe Hillary geht in die Oper
Papagena
Mozart: Die Zauberflöte
Taumännchen
Humperdinck: Hänsel und Gretel
Modistin
Strauss: Rosenkavalier
Edelknabe
Wagner: Lohengrin
Sommer 2006: Insel Ibiza, Can Ventosa
Klavier: Leonhard Rieckhoff
Leitung: Katharina Dau
Inszenierung: Armin Heinemann
Violetta
Verdi: La Traviata (ital.)
Spielzeit 2005/06 : Pfalztheater Kaiserslautern
Dirigat: Ekhart Wycik
Inszenierung: Urs Häberli
Valencienne
Lehar: Die Lustige Witwe
Herbst 2004 : Nationaltheater Mannheim
Dirigat: Wolfram Koloseus
Inszenierung: Claudia Plaßwich
Bastienne
Mozart: Bastien und Bastienne
Sommer 2004: St. Georgen, Balingen und
Tuttlingen
Orchester Polyphonie T
Dirigat: Manfred Schreier
Inszenierung: nach Christof Loy
Pamina
Mozart: Zauberflöte
Frühjahr 2004 : Saalbau Neustadt,
Theater Heidelberg und
Baden-Baden,
Orchester der
Musikhochschule Mannheim
Dirigat: Klaus Eisenmann
Inszenierung: Jutta Gleue
Marina
Wolf-Ferrari: Die vier Grobiane (deutsch)
Januar 2002: Pfalzbau Ludwigshafen
Staatsphilharmonie
Rheinland-Pfalz
Dirigat: Samuel Bächli
Inszenierung: Michael Haensel
Schäferin
Gluck: Armide